Schnelltests und Impfungen mit maximaler Effizienz

Gepostet von etextera am 27.05.21 15:11

Flächendeckende Tests und eine effiziente Impfstrategie sollen helfen, die Ausbreitung von COVID-19 zu stoppen. Wir haben eine integrale Lösung entwickelt, um die Leistungserbringer bei dieser Herkulesaufgabe zu unterstützen. 

Der Kampf gegen die Pandemie ist auch ein Kampf gegen die Zeit. Mit möglichst vielen Tests und Impfungen arbeitet das Schweizer Gesundheitswesen zurzeit mit Hochdruck daran, dem Virus den Nährboden zu entziehen. Eine logistische und administrative Meisterleistung, bei der wir Hand bieten. Die neuen COVID-Module von Documedis® dienen sowohl zur Dokumentation von Impfungen als auch von Schnelltests.

 

Schnelltest oder PCR-Test? 

Nehmen wir an, ein Mann kommt in eine Apotheke. Er hat über die SwissCovid App eine Nachricht erhalten, wonach er vor drei Tagen mit einer infizierten Person Kontakt hatte, und sich testen lassen möchte. Der Apotheker rät aufgrund des Kontakts vom Selbsttest zuhause ab. Er öffnet die Stammdaten seines Kunden, navigiert zur Schnelltestmaske und erfasst allfällige Symptome, den ausgewählten Test wie auch weitere Parameter. Documedis® gibt anschliessend eine Rückmeldung, ob ein Schnelltest genügt oder ob ein PCR-Test mit Laborbefund notwendig ist.

Je nach Ergebnis kann der Apotheker vor Ort einen Schnelltest durchführen. Das Testresultat wird direkt aus Documedis® ans Bundesamt für Gesundheit übermittelt und der Betroffene erhält seinerseits ein Befundblatt, das die empfohlenen Massnahmen enthält und falls notwendig den Code für die COVID-App.

 

Alles aus einer Hand  

Genauso funktioniert das Modul für die Impfungen. Damit auch kleinere Praxen und Apotheken den Mehraufwand stemmen können, braucht es einfache Prozesse. Das medizinische Personal erfasst die Parameter: wo, wann und mit welchem Stoff wird geimpft. Bei einer Erstimpfung kann das medizinische Personal anschliessend den zweiten Termin vergeben und lokal speichern. Die genannten Funktionen stehen übrigens nicht nur über die Praxis- oder Apothekensoftware des Leistungserbringers, sondern auch via HIN-Login auf der Onlineplattform compendium.ch zur Verfügung.

Documedis® Vac kann in allen Kantonen zur Dokumentation der Impfungen verwendet werden. Eine Übermittlung der Daten ans Bundesamt für Gesundheit via VMDL-Schnittstelle ist zurzeit in den Kantonen Glarus, Graubünden und Wallis möglich. In allen anderen Kantonen müssen die Impfdaten gemäss Ihren kantonalen Vorgaben bzw. kantonalen Systemen den Behörden gemeldet werden.

 

COVID-Zertifikat für Geimpfte, Genesene und Getestete  

Wie werden nun Impf- und Testnachweise künftig ausgestellt? Gemäss gesetzlichem Auftrag sollen alle geimpften, genesenen sowie zeitnah negativ getesteten Personen ein COVID-Zertifikat erhalten. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) erteilt die inhaltlichen Vorgaben, während das Bundesamt für Informatik (BIT) die technische Umsetzung übernimmt. Dabei werden der Berufsverband der Schweizer Ärztinnen und Ärzte (FMH) und der Schweizerische Apothekerverband PharmaSuisse miteinbezogen. 

Ziel ist ein einheitliches, fälschungssicheres und international anerkanntes Zertifikat, das bis Ende Juni 2021 eingeführt werden soll; ausgestellt digital oder in Papierform. Die Daten werden sicherheits- und datenschutzkonform verschlüsselt, gespeichert und ausgetauscht. Die Authentifizierung von zugelassenen Health Professionals erfolgt durch das HIN-Login (Health Information Network). 

Die COVID-Module von Documedis® haben bereits eine HIN-Schnittstelle integriert. Health Professionals können so die Impfung, den Test oder die Genesung bestätigen. Sobald die Lösung durch das Bundesamt für Informatik realisiert und freigegeben ist, wird Documedis® Vac auch den Datenaustausch für das COVID-Zertifikat anbieten.


Sie möchten ein praktisches Bild bekommen, wie Documedis® Vac funktioniert? Wir haben für Sie ein Webinar aufgezeichnet, indem wir die Funktionen und Möglichkeiten vorstellen.

Zum Demo Video

 

 

Diese Partner haben unsere COVID-Lösungen bereits integriert

Logo amétiq medical

Die amétiq ist ein seit 2003 lokal in der Schweiz verankertes, inhabergeführtes und eigenständiges Software-Unternehmen mit mehr als 60 Mitarbeitenden. Mit amétiq siMed bietet es niedergelassenen Ärzt*innen und Therapeut*innen die cloudbasierte Praxissoftware, für die effiziente Administration ihrer Praxen – von der Terminierung bis zur Leistungsabrechnung, eine intuitive und moderne elektronische Krankengeschichte für alle Fachgebiete sowie vollintegrierte Erweiterungen für durchgängige und effiziente Praxisprozesse. Die sichere amétiq Private Cloud vernetzt die Praxen nahtlos mit vielen Partnern im medizinischen Ökosystem und macht die Praxen eHealth ready.

Logo Advanced Concepts Logo

Advanced Concepts AG entwickelt und vertreibt seit bald 30 Jahren erfolgreich das Programm MedicalConcept, unsere Lösung für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte in Einzel-, Gemeinschafts- und Gruppenpraxen. Auf Apple macOS und Microsoft Windows unterstützt MedicalConcept die Arbeit von der Leistungsabrechnung bis zur komplett papierlosen Führung der elektronischen Krankengeschichte. Zusammen mit unseren erfahrenen Partnern bauen wir effiziente Patienten-Informationssysteme für unsere Kunden.

Logo Vitodata Vitodata ist ein ICT Full-Service-Provider für das Gesundheitswesen. 
Der Leistungsumfang umfasst die Arztpraxis-Software vitomed mit diversen Anbindungen (z.B. eZuweisungen, eRezept, eMedikation, Online-Agenda, medizinische Geräte, externe Labore, Lagerbewirtschaftung, usw.) bis hin zur Hardware. Service-Leistungen für Datensicherheit und Datenschutz runden das Portfolio ab.
triaMED - Das medizinische Informationssystem (Ärztesoftware)CuraMed PraxissoftwareSwisscom Logo

Die Swisscom Health AG digitalisieren Prozesse für Gesundheitseinrichtungen und vernetzen Sie mit der wachsenden eHealth-Welt. Zu deren Steckenpferden im E-Health-Bereich gehört unter anderem die Praxissoftware CuraMed (TriaMed). 

Die ProPharma Systems AG ist eine unabhängige Aktiengesellschaft und entwickelt ausschliesslich Informatiksysteme für Apotheken und Drogerien. Seit 30 Jahren ist das Unternehmen als Komplettanbieter für IT in der Apotheke und Drogerie am Puls des Schweizer Gesundheitsmarkts.

InfoCall Logo

Der Fokus von Info Call liegt in der branchenorientierten IT Betriebsführung und dem IT Infrastructure Outsourcing. Ihre Services haben zum Ziel Dienstleistungsunternehmen besser, effektiver und erfolgreicher zu machen. Der zentrale Nutzen ist die gewinnbringende Nutzung von Informationstechnologie.

Logo Dauf SA

DAUF AG, 1984 gegründet, beschäftigt sich seit Jahren mit Erfolg und Kompetenz für die Erstellung und Entwicklung von speziellen Programmen im pharmazeutischen Bereich. Das Produkt pharma4.net bietet eine einfach und komplette Systemverwaltung, welche intern der Firma geplant und entwickelt wird.

Die Lösung für Apotheken entwickelt durch die Galenica Gruppe.

 

 

Themen: hcisolutions, documedis, covid-19, Impfung, documedis vac