Verlässliche Informationen zu Arzneimitteln

Gepostet von Sarah Meyer Suarez am 08.06.20 11:08
Sarah Meyer Suarez

Während der Beratung oder der Verordnung in der Apotheke müssen sich die Fachpersonen rasch und zuverlässig über ein Produkt informieren, eine Anwendung verifizieren oder ein Produkt mit einem bestimmten Wirkstoff finden. Wird die Suche mit einer bekannten Suchmaschine im Web getätigt, bringt das sehr schnell viele Treffer. Aber wie zuverlässig sind diese? Wenn Sie die richtige Suchstrategie anwenden, kommen Sie schnell und sicher zu den gewünschten Auskünften.

Vor wenigen Jahren dienten klassische Nachschlagewerke, wie das Schweizer Arzneimittelkompendium, als vertrauenswürdige Quellen für Informationen rund um Arzneimittel. In den langen Texten versteckten sich die Inhaltsstoffe, die Anwendungen, die Dosierungen und ganz viele weitere wichtige Informationen. Heutzutage haben weder Patienten noch Leistungserbringer Zeit gedruckte Fachinformationen durchzulesen, um an die gesuchten Informationen zu gelangen.


Die Digitalisierung hat die Suche nach Informationen revolutioniert. Innert Sekunden finden wir mit den Suchmaschinen Antworten auf unsere Fragen. Doch sind diese wirklich immer korrekt und können wir diesen Quellen vertrauen? Wie unterscheiden wir Ergebnisse aus dem eigenen Land von denjenigen aus dem Ausland. Die Unsicherheit über die Datenquelle und die Verifizierung der Angaben kann den Zeitgewinn der digitalen Suche zunichtemachen. Hier gilt es verlässliche Quellen rasch zu erkennen, zu nutzen und diese, wenn möglich, bereits im Lesezeichen des Browsers festzuhalten.


Das bewährte Arzneimittelkompendium der Schweiz ist heute online unter www.compendium.ch verfügbar und wurde mit vielen Mehrwerten ergänzt. Die Suche über Stichworte, nach Indikationen oder Wirkstoffen ist exakt und effizient. Alle publizierten Informationen auf compendium.ch wurden von Fachpersonen geprüft und sind tagesaktuell. Die Online-Version des compendiums bringt also viele Vorteile mit sich und ist eine verlässliche Schweizer Quelle.

Ein weiteres Indiz für seriöse Quellen sind passwortgeschützte Plattformen, die explizit nur den Fachpersonen aus dem Gesundheitswesen zugänglich sind. Beispiele hierfür sind die HIN-Identität und das swiss-rx-login der Stiftung Refdata. Diese Zugänge werden ausschliesslich an registrierte Fachpersonen im Schweizer Gesundheitswesen vergeben. Die Onlineplattformen compendium.ch und pharmavista.ch sind solche geschützte Plattformen. Während compendium.ch den Swissmedic zugelassenen Arzneimitteln vorbehalten ist, enthält pharmaVISTA das komplette Sortiment aus der Apotheke und der Drogerie. Zusätzlich finden sich auf dieser Onlineplattform auch weitere Datenbanken zum Beispiel diejenige zu den internationalen Fertigarzneimitteln.



Arzneimittelsuche in pharmaVISTA 

Erfahren Sie wie anhand eines internationalen Fertigarzneimittels rasch ein äquivalentes Produkt auf pharmaVISTA.ch gefunden werden kann.


zum Fallbeispiel

  

Themen: Patientensicherheit, Arzneimitteldaten, Datenbanken, pharmavista, Informationen, compendium, Arzneimittelsicherheit